Welcome to Europe

Viele Male schon haben wir über die Verbrechen von Pushbacks hier in Griechenland und auf Lesbos berichtet. Warum sprechen wir so oft darüber? Ein Pushback ist illegal. Er verstößt gegen EU- und Asylrecht, lt der Genfer Flüchtlingskonvention. Jeder Staat in Europa, der Pushbacks ausführt verstößt gegen geltendes EU Recht. Pushback steht im Englischen für Zurückschieben. Wir finden, so wie viele …

“Clean Up” Projekt auf Lesbos

Immer wieder machen wir uns Gedanken wie wir Geflüchtete, neben unseren Alltagsaktivitäten auf Lesbos, in Projekte einbinden können. Die Tage für Menschen auf der Flucht sind hier extrem lang, sie bestehen aus Warten, oft ohne Ansprache von außen. Sehr belastend in einem Camp, in dem das Essen schlecht ist, die persönliche Ansprache gleich null. Dies fordert die Menschen psychisch enorm …

Wöchentliche Lebensmittelverteilung – Lesbos

Bevor wir am Samstag Nachmittag ins Wochenende gehen, arbeiten wir nochmal intensiv, damit ca. 200 Menschen auf der Flucht, die außerhalb des Camps wohnen, ihr wöchentliches Lebensmittelpaket bekommen. Obwohl besonders vulnerabel, sind die meisten von ihnen völlig auf sich alleine gestellt. Wir fragen uns oft, wie die griechische Regierung sich das vorstellt, welche Gedanken sie sich dazu macht. Menschen, die …

Aktueller Bericht – Rechtsberatungsprojekts auf Lesbos

Asylrecht sieht vor, dass Menschen auf der Flucht, die es nach Europa schaffen, einen Asylantrag stellen und ein faires Verfahren bekommen. Dem ist hier leider nicht so. Genauso wie die Grundversorgung, medizinische Versorgung, Bildung, Unterbringung und vieles andere, hier in Griechenland im Argen liegt, so ist es auch mit der Rechtsberatung. Die Menschen gehen in den meisten Fällen unvorbereitet und …

Wieder auf Lesbos – Ankunft Oktober 2022

Gestern auf Lesbos gelandet wurde ich herzlichst von meinem Kollegen Fayad vom Flughafen abgeholt und empfangen.Ich bin dankbar, dass es hier dank des Einsatzes von Fayad und unseren Freiwilligen so gut läuft, auch wenn ich in Österreich bin und auch dort für Geflüchteten arbeite.Auch in Österreich sind wir gut eingebettet in eine Gemeinschaft, haben ein sehr gutes Verhältnis mit unseren …

Unsere Arbeit auf Lesbos – Spendenaufruf für Lebensmittelpakete

Unsere Arbeit auf Lesbos geht weiter, für die Menschen in Not. Es sind widrige Umstände, unter denen wir arbeiten müssen, aber wenn es für uns schon schwierig ist, wie wird es dann erst für die Geflüchteten sein? Der OLAF Bericht hat keine großen Wellen geschlagen, wir sind leider nicht überrascht darüber. Ich bin in Kontakt mit EU-Parlamentarier*innen, wir diskutieren, tauschen …

Neues Flüchtlingscamp auf Lesbos

Geflüchtete werden in Griechenland wie Kriminelle behandelt, es ist grausam und visionslos. Es wird ein neues Flüchtlingscamp auf Lesbos gebaut. Es entsteht mitten in einem Wald, fernab jeglicher Infrastruktur. Der Wald ist im Sommer wegen Brandgefahr für die Zivilgesellschaft gesperrt. Es soll im Frühjahr kommenden Jahres bezogen werden.Das Camp liegt fernab von der Gesellschaft und den NGOs, die sich auf …

Langer Tag der Flucht

Am 30. September bin ich als “lebendes Buch” bei der Veranstaltung “Living Books” im Rahmen des “Langen Tag der Flucht” in der Hauptbücherei vertreten. 19 weitere Personen können rund um das Thema Flucht und Asyl befragt werden. In Gesprächen erzählen die lebenden Bücher – z. B. Menschen, die nach Österreich geflüchtet sind, Expert:innen, die sich mit Asylgesetzen beschäftigen oder über …

“Es geht nicht mehr um Widerstand, es geht um’s Überleben”

Baby- und Kinderleichen, sie waren mit ihren Eltern auf der Flucht, werden aus der Ägäis geholt, nachdem ihnen der Antrag auf Internationalen Schutz verweigert und sie in desolaten Plastikbooten am offenen Meer zurückgelassen wurden. Das ist Alltag in der Ägäis. Durchgeführt durch die griechischen Behörden. Kommentarlos beobachtet und finanziert von Frontex, einer EU-Behörde! Wir fragen uns: Wie wird Europa auf …

Brand in Moria – heute Nacht vor 2 Jahren – Rückblick

In der Nacht von 8. auf 9. September 2020 brannte das Lager Moria, genannt: die Schande Europas, auf Lesbos ab. 2 Jahre sind seit diesem Tag vergangen. Mein ganzes Leben lang werde ich das Szenario tagelang nach dem Brand nicht vergessen. 1000ende von Geflüchteten in den Olivenhainen, an den Straßen rund um das abgebrannte Camp, die meisten Menschen hatten alles …