Persönliche Eindrücke von Kara Tepe, auf Lesbos

Doro Blancke Lesbos - Moria 2 Kommentare

Es ist eine ziemlich große Herausforderung von unserer Arbeit, von allem was wir hier erleben, Menschen hier, in der Europäischen Union erleiden müssen sachlich zu berichten. Wenn ich dann hier in unserer warmen Unterkunft sitze, weiß, dass Helga und ich uns was Gutes kochen werden, das Holz im Ofen knistert, dann bin ich davon überzeugt, dass es nur mit einem …

Lesbos – KaraTepe

Doro Blancke Lesbos - Moria Kommentieren

Tag im Camp Jeder, der aus der Ferne spricht „alles sei schon besser“, es tut mir leid, ich kann mich dem auf keinen Fall anschließen.Ich verstehe, was die Vertreter*innen der großen, bezahlten NGOs meinen:Es gibt jetzt einige „Duschen“, wenn man das so nennen kann:Häuschen aus Plastikhüllen mit kaltem (!) Wasser.Abwasser steht in tief gegrabenen Löchern davor.Auf meine Frage hin, was …

Lesbos – KaraTepe – Moria2 – Hilfe vor Ort

Doro Blancke Lesbos - Moria Kommentieren

Letzten Freitag bin ich nach einer 3 tägigen Unterbrechung wieder auf Lesbos gelandet. Es war wunderbar zuhause, der Geburtstag meiner Tochter, die Begegnung mit meinen wunderbaren Kindern, Musikgenuss von Mulham und Estas Tonne, Arbeit im Forum Stadtpark. Jeder Moment für sich eine Kraftspende. Danke! Die braucht man dringend, wenn man hier vor Ort ist und sich einer Realität stellt, die …

#Lesbos #KaraTepe #Moria Resümee 1.Woche

Doro Blancke Lesbos - Moria 4 Kommentare

Ich bin sehr dankbar, dass ich per Zufall keine(n) Sitznachbar*in beim Heimflug von Griechenland nach Wien hatte. Warum, weil mir, wenn ich auf die wunderschöne Landschaft, das Meer unter mir beim Abflug schaue, das Herz „überläuft“, ich weinen muss. Ich freue mich riesig auf meine Kinder, meine Tochter feiert morgen ihren Geburtstag und diese Tage, an denen meine beiden Kinder …

Neuer Tag auf Lesbos – Kara Tepe/Moria

Doro Blancke Lesbos - Moria 2 Kommentare

Was wir hier tun ist unserer Meinung nach #Katastrophenhilfe, dringen notwendige. Auf keinen Fall wollen wir dies als Dauerzustand sehen. Das neue Lager #KaraTepe gehört dringend EVAKUIERT, auf keinen Fall dürfen wir diese Zustände zur Kenntnis nehmen, sie akzeptieren, geschweige denn uns an sie gewöhnen. Niemals! Ab morgen darf #HomeForAll im Camp unterstützen, Essen liefern für besonders vulnerable Gruppen. Hier …