#StopDeportationToAfghanistan – Rückblick/Ausblick

Doro Blancke #StopDeportationToAfghanistan Kommentieren

Heute veröffentliche ich voller Dankbarkeit einen Rückblick auf jene Menschen, die uns bisher mit ihren Statements unterstützt, sich solidarisch gezeigt haben. Menschen aus unterschiedlichen Städten, gesellschaftlichen Bereichen, Frauen, Männer, unterschiedlichen Alters. Sie verbindet eines: Ihre Solidarität zu Schutzsuchenden aus Afghanistan und ihre Bereitschaft, diese anfänglich „kleine Idee“ der Kampagne #StopDeportationToAfghanistan zu unterstützen. Meinen aufrichtigen, herzlichsten Dank dafür Ihr Lieben.

Bereits 5 NGOs haben sich angeschlossen und die Galerie der Unterstützer*innen auf ihrer Homepage installiert. Meinen herzlichsten Dank und meine Verbundenheit gilt auch meinen geschätzten Kolleg*innen von http://www.fairness-asyl.at/stopdeportationto-afghanistan/, https://www.sichersein.at/2019/12/06/stopdeportationtoafghanistan/, http://asyl.at/de/info/neuemeldungen/stopdeportationtoafghanistan/, https://www.mwoe.at/stop-deportation-to-afghanistan/ und https://www.integrationshaus.at/de/, das demnächst damit starten wird!

Afghanistan ist ein Hochrisikogebiet, wie Alexander Pollak, Sprecher SOS Mitmensche, https://www.sosmitmensch.at/site/home es treffend bezeichnet. Die Abschiebungen in dieses Land gehören sofort gestoppt! Kaum eine zivile Person ist von der alltäglichen Gewalt in Afghanistan noch nicht betroffen. #AfghanistanIsNotSafe! Darum fordern wir dringlichst die Abschiebungen nach Afghanistan zu beenden und eine neue, der Realität entsprechende Länderfeststellung als Grundlage für die Entscheidungen zu nehmen.

Die gute Nachricht zur Kampagne: es warten noch etliche Menschen auf die Veröffentlichung. Wir tun dies immer Sonntags und Mittwochs. Und ich freue mich so sehr, dass sich immer wieder neue Personen melden, die sich solidarisch zeigen. Es sind, so mag es scheinen kleine Schritte, doch auch ein Tropfen kann sich zu einer Welle entwickeln, daran glaube ich und das schenkt mir Kraft bei meinem täglichen Tun!

Weiter gehts am Mittwoch mit einem persönlichen Betroffen, dessen Aussage bei mir größte Betroffenheit ausgelöst hat, da sie sowohl das Drama als auch die Konsequenzen der Abschiebungen auf den Punkt bringt.

Innigen Dank Euch allen, herzlichst, Doro

#Menschenrechte #Menschenwürde #SicherSein #FairLassen #Afghanistan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.