Verbrechen an den Außengrenzen – Europa schaut zu

Unten ein Video:Geflüchtete, bereits auf Lesbos an Land gegangen, von griechischen Behörden gekidnappt, beraubt und ausgesetzt auf zynisch genannten „Rettungsinseln“ am offenen Meer – Pushback – offizielles Verbrechen Was ich nicht mehr akzeptiere ist, wenn Menschen bei Themen mitreden, Behauptungen aufstellen, von denen sie keine Ahnung haben. Zum Beispiel das Feuer im RIC Camp/Mavorouni auf Lesbos.Ja, es hat wieder gebrannt.Und …

Gäste aus Graz auf Lesbos – Radio Helsinki

Im Moment haben wir wieder Gäste.Joha und Walther, beide von Radio Helsinki.Joha arbeitet auch im Gedenk-, Erinnerungsbereich in Deutschland. Ich bin sehr dankbar über die interessanten Gespräche, über „Nie mehr wieder“ usw. mit ihr. Beeindruckendes Wissen, tolle Sprache, trotzdem mitten im Leben. Mit Walther verbinden mich neben anderen Dingen auch die vielen persönlichen Gespräche vor der Reise.Gäste hier zu haben kann zweischneidig …

“Projekt Clean Up” – Umwelt/Gemeinschaft/Verantwortung

Wer nach Lesbos kommt, wird es nicht übersehen. Der omnipräsente Müll. Jeder Strand, jeder Straßenrand, jeder Park, Wald und jede Bucht sind übersät mit Abfall. Dosen, Plastikflaschen, Verpackungsmaterial, Fischernetze, Feuerzeuge, Kleidung und und und. Wer dann so viel Zeit auf der Insel verbringt, wie wir es in den letzten zwei Jahren getan hat, kann irgendwann einfach nicht mehr wegschauen. Unsere …

Pushbacks als systematisches Problem

Der Europarat hat die Zunahme widerrechtlicher Zurückweisungen von Asylsuchenden an den europäischen Außengrenzen angeprangert. Der Europarat spricht sich also jetzt dezidiert gegen diese verbrecherischen Praktiken aus.Das schätzen wir sehr, besonders, da wir an den griechischen Außengrenzen arbeiten und so wie alle anderen auch wissen, dass hier grausamste illegale Pushbacks zum „Tagesgeschäft” gehören. Die Erzählungen stammen zu 99% von den Betroffenen.Sie …

Geflüchtete Ukraine – Aufnahme in Österreich

Wir finden es gut, dass die Europäische Union und die Mitgliedsstaaten sich gemeinsam dazu bereit erklärt haben, schnell und unkompliziert ukrainische Geflüchtete aufzunehmen. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten erkennen wir, dass die Behörden sich Mühe geben, relativ rasch und unkompliziert die ukrainischen Geflüchteten zu registrieren. Große Herausforderungen sehen wir bei der Unterbringung der Geflüchteten, trotz großer Hilfsbereitschaft seitens der österreichischen Zivilgesellschaft muss …

Rechtsprojekt – für das Recht der Schutzsuchenden #Lesbos

Neben den Besuchen der Camps in und um Athen (Elionores, Ritsona, Oinofyta), war ein fix eingeplanter und sehr wichtiger Termin das Treffen mit Nantina Tsekeri, Founder von http://dci-is.org und ihrem Team.Wir können dank Euren Spenden ein Rechtsberatungsprojekt/legal advice service auf Lesbos finanzieren. Für Neuankömmlinge und Asylwerber*innen, deren Anträge oberflächlich, bis gar nicht behandelt werden/wurden.Danke an alle, die diese wichtige Sache, …

Homeschooling auf Lesbos

Neben all der Unterstützung die wir im Moment auf der Insel leisten, waren uns auch die Kinder der außerhalb des Camps lebenden Familien sehr wichtig. Kinder, die seit Jahren auf der Flucht sind, die Hölle von Moria erleiden mussten, die die Verzweiflung ihrer Eltern anhand der massiven Menschenrechtsbrüche miterleben müssen. Die meisten Eltern hier kümmern sich rührend um ihre Kinder, …

Die ersten Tage auf Lesbos

Wir haben uns wieder gut eingelebt, wieder mit einigen befreundeten NGOs Kontakt aufgenommen um unsere Zusammenarbeit für die nächsten 2 1/2 Monate zu besprechen. Es gilt so viele unterschiedliche Bedürfnisse der Betroffenen, hier auf Lesbos abzudecken. Wir sind wütend und traurig, dass sich seit unserer Ankunft im September nichts wesentliches verbessert hat. Die Menschen leben im selben Dreck, in der …

#Lesbos #KaraTepe #Moria Resümee 1.Woche

Ich bin sehr dankbar, dass ich per Zufall keine(n) Sitznachbar*in beim Heimflug von Griechenland nach Wien hatte. Warum, weil mir, wenn ich auf die wunderschöne Landschaft, das Meer unter mir beim Abflug schaue, das Herz „überläuft“, ich weinen muss. Ich freue mich riesig auf meine Kinder, meine Tochter feiert morgen ihren Geburtstag und diese Tage, an denen meine beiden Kinder …

Neuer Tag auf Lesbos – Kara Tepe/Moria

Was wir hier tun ist unserer Meinung nach #Katastrophenhilfe, dringen notwendige. Auf keinen Fall wollen wir dies als Dauerzustand sehen. Das neue Lager #KaraTepe gehört dringend EVAKUIERT, auf keinen Fall dürfen wir diese Zustände zur Kenntnis nehmen, sie akzeptieren, geschweige denn uns an sie gewöhnen. Niemals! Ab morgen darf #HomeForAll im Camp unterstützen, Essen liefern für besonders vulnerable Gruppen. Hier …