#StopDeportationToAfghanistan – Lukas Gahleitner-Gertz

Doro Blancke #StopDeportationToAfghanistan 2 Kommentare

“Afghanistan ist sicher und Corona nur eine Grippe. Stopp der faktenbefreiten Politik. Stoppt die Abschiebungen nach Afghanistan.“ Lukas Gahleitner-Gertz/Sprecher Asylkoordination Österreich https://www.asyl.at/de/

Herzlichen Dank lieber Lukas!

Lukas Gahleitner-Gertz ist Jurist, ein Mensch der Fakten. Seit Jahren setzt er sich mit großem persönlichen Einsatz und mit anderen NGOs gemeinsam gegen Ungerechtigkeiten und Willkür im Asylwesen ein.

Lukas weiß also sehr genau wovon er spricht. Er kennt die Situation im Hochrisikogebiet Afghanistan, er kennt die Rechtslage in Österreich und er kennt auch die Willkür, die in diesem Bereich passiert. Lukas ist auch bekannt für seine Dialogfähigkeit, für sein konsequentes Arbeiten und war jetzt maßgeblich an den Arbeiten für eine unabhängige Rechtsberatung in der #BBU https://www.fairlassen.at/ beteiligt!

Afghanistan ist von den Jahrzehnten der Kriegsituation ein Land der extremen Unsicherheit, Gewalt, Boden für radikale Gruppierungen und Korruption geworden. Die zivile Bevölkerung findet kaum einen Ausweg aus dieser Situation, außer das Land zu verlassen. Sich auf die Flucht zu begeben.

Vielen Europäer*innen ist diese Situation unbekannt, Gott sei Dank! Trotzdem sollten wir gemeinsam versuchen ein Gefühl dafür zu bekommen, was das in der Realität heißt.

Alles hinter sich zu lassen, die geliebte Familie, Mutter, Vater, Geschwister, Verwandte. Das eigene Zuhause, jeden Stein, den man am Weg seit seiner Kindheit kennt. Sich auf den Weg machen in eine unbekannte Zukunft in der Ferne, nicht wissen, ob man die geliebten Menschen jemals wieder sieht. Nicht wissend, ob man je wieder Freund*innen, Heimat findet. Das ist der Preis für die Flucht aus einem Land, indem man nie weiß, ob man am Abend noch lebt. Kaum eine Person in Afghanistan ist nicht persönlich von der Gewalt, den brutalen Zuständen im Land betroffen.

Darum fordern wir, NGOs, Zivilgesellschaft und Aktivist*innen gemeinsam eine Asylpolitik beruhend auf Fakten. Afghanistan ist nicht sicher und ein menschenwürdiges Leben nicht möglich. Populistische Politik, die einzig und allein den Machthaber*innen dient, auf Kosten von Menschen auf der Flucht ist unerträglich und inakzeptabel!

Darum fordern wir eindringlich einen Stopp der Abschiebungen nach Afghanistan und einen Dialog seitens der Bundesregierung mit uns NGos, wie eine gute und der Situation im Land entsprechende Lösung so rasch wie möglich gefunden werden kann. Keine Abschiebungen nach Afghanistan.

#Menschenrechte #SicherSein #AfghanistanIsNotSafe

Kommentare 2

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.