#StopDeportationToAfghanistan – Jutta Lang

Doro Blancke #StopDeportationToAfghanistan Kommentieren

Dankbar und in großer Verbundenheit veröffentlichen wir heute die Aussage von Jutta Lang. Unsere verlässliche Freundin und Kollegin bei Fairness Asyl. Jutta weiß genau wovon sie spricht wenn sie sagt: „ Jeder Mensch hat das Recht in Sicherheit zu leben. Keine Abschiebungen nach Afghanistan.“

Sie begleitet persönlich junge Menschen aus Afghanistan, unterrichtet sie, kennt ihre Sorgen und Nöte, ihre Verzweiflung. So wie alle, die Nähe zu Menschen auf der Flucht zugelassen haben, kennt sie deren zum Teil unfassbare Schicksale, hört immer wieder wie es in Afghanistan in der Realität zugeht.

Vieles davon ist auch den politisch Verantwortlichen bekannt. Trotzdem gibt es immer noch keinen Termin für eine neue Länderfeststellung, zur Sicherheitslage im gefährlichsten Land der Welt und die nächste Abschiebung Wien-Kabul erfolgt konsequent am 4. Februar 2020.

Umso wichtiger ist es laut und deutlich die Stimme zu erheben und eine Aussetzung, bzw. Beendigung der Abschiebungen nach Afghanistan, ein Kriegsland zu fordern. Denn die Verantwortung für diese unmenschliche Maßnahme können in Wahrheit weder wir, noch die Politiker*innen tragen.

Herzlichen Dank liebe Jutta für Deine Unterstützung und für Dein tägliches Tun!

https://www.ecoi.net/en/file/local/2022945/afg_humanitarian_needs_overview_2020.pdf, http://www.fairness-asyl.at/stopdeportationto-afghanistan/, https://www.sichersein.at/

#AfghanistanIsNotSafe #Menschenrechte #StopDeportationToAfghanistan #Sichersein #FairnessAsyl #Fairlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.