Solidaritätsmarsch für Moria – in Wien angekommen

Am Freitag sind wir um 7.20 Uhr von Mödling zu unserer letzten Etappe aufgebrochen. Nach anstrengenden Asphaltkilometern sind wir bei größter Hitze am Ballhausplatz angekommen.

Zwei Omas gegen Rechts waren mit einem Banner für die Aufnahme von Schutzsuchenden vor Ort. Nach wenigen Momenten auch die Polizei. Der große UmbrellaMarch wurde auf den benachbarten Heldinnenplatz verlegt. Dort dann später feldstellen samt solidarischer Stille und Musik, viele wichtige Redebeiträge, alle haben sich Richtung Yppenplatz zur Schlusskundgebung und zum Programm von Wochenende für Moria Wien in Bewegung gesetzt.

Vielen herzlichen Dank an alle Mitwanderinnen und Unterstützerinnen! Große Verneigung vor allen, die vor Ort unbeschreiblich wichtige Arbeit leisten, aus der die Menschen Mut und Hoffnung schöpfen! Oft war die Rede von Doro Blancke und ihrem Team. Die Solidaritätsbewegung wird noch viel breiter werden. Die Vernetzung zwischen unterschiedlichen Gesellschaftsschichten und Zugängen FÜR eine menschliche Asylpolitik wird gelingen. Wir sind sehr viele, die das wollen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.