Preisverleihung – Hilfe vor Ort – Courage-Mut zur Menschlichkeit

Mit großer Dankbarkeit und Freude durfte ich heute, für unsere Arbeit #HilfeVorOrt, die Ehrung für unseren Verein „Flüchtlingshilfe/refugee assistance-doro blancke“ entgegennehmen. Verliehen von “Courage – Mut zur Menschlichkeit”.
Herzlichen Dank!

Ein inniges Danke auch an alle, die diese Arbeit ermöglichen:
Mein wunderbarer Kollege Fayad Mulla, unsere Volunteers aus Österreich und aus der Community vor Ort, unsere Unterstützer*innen, die diese Arbeit ermöglichen und, last but not least, unsere Vorstandsmitglieder.
Preise beinhalten nicht nur Ehrungen, sondern auch Verantwortung.
Wir werden sie im Sinne der Schutzsuchenden und ihren Rechten weiterhin wahrnehmen.
An den Außengrenzen der EU und in Österreich.

Neben der Freude drängt sich folgende Frage auf:

Warum, Herr Bundeskanzler Alexander Schallenberg und Vizekanzler Werner Kogler, müssen wir diese Katastrophenhilfe nach 1 Jahr Brand von Moria immer noch leisten?
Warum reiht sich Österreich nicht ein in die „Koalition der Willigen Länder“ und nimmt eine überschaubare Anzahl von Asylberechtigten aus Griechenland auf?

Warum schauen Sie zu, wie Familien, Frauen, Männer, Kinder auf das Grausamste behandelt werden, warum müssen wir uns darüber freuen, dass Menschen nach Monaten endlich Duschen haben, warum denken wir national und nicht europäisch und warum rühmen Sie sich christlich, sozial und vorausschauend, wenn wir Menschen im Elend, beraubt ihrer grundlegenden Rechte, zurücklassen?

Entschließen wir uns gemeinsam zur „Geordneten Rettung“.
Beteiligen wir uns an aktiver Friedensarbeit für uns alle.

Herzliche Gratulation auch an SOS Balkanroute, Andreas Babler und alle anderen Preisträger*innen, dieses WIR erfüllt mein Herz.

Kommentare 2

  1. Liebe Doro, liebes Team!
    Herzliche Gratulation für diesen Preis – den habt ihr 100mal verdient. Eure Arbeit ist so wichtig für die Menschen – nicht nur für ihre Bedürfnisse – sondern auch, um ihnen die Menschenwürde zurückzugeben, ihnen zuzusagen, dass sie nicht ganz vergessen sind, auch wenn die Politiker der meisten Staaten diese Not an den Grenzen Europas einfach ignorieren.

    1. Herzlichen Dank!
      Diesen Preis durften wir für uns alle entgegen nehmen, denn unsere Arbeit geht nur im WIR.
      Danke herzlichst für jede Unterstützung, auch Deinerseits, liebe Notburga.
      HG, Doro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.