Lasst uns über die Dinge reden, die Freude machen <3

Doro Blancke Allgemein Kommentieren

Lasst uns über die Dinge reden, die Freude machen

Ihr erinnert Euch an meinen Garten?

Beim Frühlingsfest war alles eher noch braun/grün. Ich hegte und pflegte ihn, er gab mir viel zurück. Sonnenaufgänge, Blütenrausch, Vogelstimmen und die schönste Aussicht ever.

Im Herbst die wunderbare Ernte. Die schönsten Sträuße und Kränze, Raureif über dem ganzen Garten, wunderbare Früchte, gemütliche Besuche, laue Nachmittage mit dem Duft von Herbst…Ernte.

Ihr erinnert Euch an Ehrenhausen/Leibnitz, Spielfeld, 2014/2015.

Gedämpfte, müde Stimmung beim ersten Eintreten in eine Flüchtlingsunterkunft. Misstrauen, Angst, Erschöpfung.

Wir hegten und pflegten diese Unterkünfte mit Hilfe von liebenvollen, sehr engagierten HelferInnen. Über Deutschkurse, Refugee Coffe, Kindergruppe, Fußballmannschaft, Gemüsegarten, Kleiderladen, Lebensmittelausgabe und vor allem, viele Besuche, Freundschaften wurden geknüpft,

Es war viel möglich und das sicher nicht aus Mitleid. Nein, es war viel möglich, weil wir das getan haben was zwischen Menschen einfach normal ist. Man sieht nicht zu wie Menschen psychisch verrecken. Nein, man schaut nicht zu.

Vieles war möglich: Zugtickets, Aktion:Bahnhof, Let‘s cook 2gether, Deutschunterricht, FH Joanneum Deutschkurse, Schulen, Lehrstellen, privates Wohnen, Familienanschluss, großartige Vernetzung und es kam so viel zurück. Austausch, Wärme, menschliche Bindungen, Freundschaften, Vertrauen, Heilung, schulische und berufliche Erfolge. Eigenständigkeit.

Heute ist ein Tag der Ernte

Kaffee mit meinem lieben Mitbewohner Mulham und seiner Freundin. Soviel haben wir gemeinsam erlebt. Höhen und Tiefen. Wir genießen unser gemeinsames Zuhause mit Khalil, auch wenn wir uns Freiraum lassen. Wir vertrauen uns, die Jungs sind super cool drauf….sie stehen im Leben. Wir sehen uns innig nahe. Danke für dieses wunderbare Geschenk lieber Mulham und lieber Khalil. Ihr bedeutet mir viel, ich freue mich täglich über euer Leben und ich bin glücklich, dass ihr MITTEN unter uns lebt. Wie schön ihr, meine Lieben, Doro

Mein Sohn kommt essen:

Welch schöne Zeit. Ich liebe meine beiden Kinder aus ganzem Herzen. Sie schenken mir Glück, ich kann mit ihnen lernen und ich freue mich darüber, wie sie sind. Danke für die Begegnungen mit Euch, ohne Euch wäre das Leben halb so schön. Ich hab euch lieb, danke für euer Sein, Mama

Telefonat am Vormittag mit A. Jan.

Mit A. Jan in Kabul. Verzweifelt, vergessen in seinem Zimmer, 24 Std. am Tag versteckt aus Angst. Vollkommen auf sich alleine gestellt in einem Land, in dem A. sich so fremd fühlt, Österreich-Afghane integriert sich in Afghanistan, no way, zuviel Freundschaft, zuviel Frieden hat sein Herz berührt, als dass er sich dort in der jetzigen Situation wieder ein leben könnte.

Gestern Zusammenbruch, auch ich überfordert, ja bei unserer Arbeit kommt man auch mal an die Grenzen, gut zu wissen wo sie sind. Großartige, so menschliche Freunde.

Und heute morgen?

Wir, A. Jan und ich begegnen einander wieder, telefonieren, lassen uns erneut auf Vertrauen ein, denn wir sind Menschen und das verbindet uns. Wir kennen uns.

Dass dieser verzweifelte Junge in einem Land, dass die Angst auf seine BewohnerInnen im Sekundentakt überträgt, mutterseelen allein mir erneut sein Vertrauen schenkt, wieder wahr nimmt er weiß, dass egal wohin die Reise geht wir für ihn einstehen, dass wir ihn gut begleiten werden, das ist ein großes Geschenk.

Ich bewundere Dich A. Jan, du gehörst zu den stärksten Menschen die ich kenne. Du trotzt deiner Verzweiflung, deiner Einsamkeit, manchmal gibst du dich ihr hin, doch immer wieder spürst du dein Herz und richtest dich auf. Ich verneige mich vor dir.

Besuch von Emran.

Ich werde über ihn in einem anderen Blog genauer berichten.

Doch wie schön, wenn er kommt und mir stolz sein BS Zeugnis zeigt. Er lebt sein Leben, hat FreundInnen in der Obersteiermark gefunden, liebt die Firma in der er arbeitet und die Firma und ihre MitarbeiterInnen lieben ihn.

Emran bringt immer Sonnenschein ins Haus. Immer wieder sucht er den Kontakt und Zeit mit ihm ist ein großes Geschenk. Ich dank dir lieber Emran, deine regelmäßigen Besuche sind immer eine große Freude. Es erfüllt mein Herz mit Wärme und Stolz, dass du deinen Weg gehst und jeden Tag ein bisschen glücklicher wirst. Ich danke Dir für diese große Freude, die du mir schenkst Emran Jan.

 Wiedersehen mit Gerlinde.

Wir kennen uns bereits von der Südsteiermark. Einige Male ist Gerlinde in die Unterkünfte gekommen und hat Kontakte geknüpft. Ob Lebensmittel, übersiedeln helfen, schöne Gespräche, Gerlinde hatte immer ein offenes Ohr für die Jungs. Auch ihr werde ich einen Blog widmen, denn sie ist die wunderbare Patin eines wunderbaren Jungen aus Afghanistan, Ali.

Liebe Gerlinde, ich danke dir fürs immer „dran bleiben“ an mir. Manchmal überrollt mich meine Arbeit, dann brauche ich Rückzug um diese knallharte Afghanenkampagne seitens der Regierung und ihre Folgen zu verkraften. Ein wunderbares Geschenk, Menschen, die meine Zuneigung spüren und auch, wenn ich wenig Zeit habe Raum für Freundschaft geben. Ich danke dir von Herzen liebe Gerlinde.

Bimm…Whats App

Mojib meldet sich.

Positiven Asybescheid, macht eine Lehre im IT Bereich. Sein Chef und seine Kollegen sind total zufrieden und Mojib geht mit jedem Arbeitstag einen Schritt weiter in ein eigenes Leben. Er war immer beim Projekt „Let‘s cook 2gether“ dabei, wir haben auch oft bei mir gekocht, viele schöne Gespräche geführt, miteinander gelacht und Trauer geteilt.

Ich öffne die Tür und bei der Umarmung merke ich, wie echt und groß unser beider Freude ist. Er kommt mich besuchen, wie ein Film fahren seine letzten Jahre vor meinen Augen ab.

Doch jetzt, jetzt sind die Stunden der Freude. Wohnung, Freundin, Job, keine Angst….

Nein, du hast keine Angst mehr. Du hältst dich an deine Pflichten, aber du kennst auch deine Rechte. Genau heute, an dem Demotag gegen die 12 h Woche sagst du deiner Chefin bei deinem Nebenjob, dass du gerne mehr als 8 Std. arbeitest, wenn die längere Arbeitszeit notiert und durch ZA, oder wie immer abgegolten wird.

Wow, welch schönes Geschenk Mojib Jan, immer wenn ich dich sehe freue ich mich. Ein Geschenk dich vorwärts gehen sehen. Ich danke dir für die wunderbaren gemeinsamen Stunden und ich freue mich riesig über deinen Weg und deine Besuche, lieber Mojib Jan.

Die wahre Schönheit ihrer Wesen.

Im Herbst zeigt der Garten sein wahres Wesen. Wurde er geliebt und gehegt, dann ist er im Herbst nicht zum „Zamschneiden“, sondern man genießt jeden Tag, jeden Tag entdeckt man eine neue schöne Seite. Das Licht ist weich und schön, bunt und voller Fülle, jede Stunde. Der Garten nährt und schenkt Kraft für den Winter, nach dem ist er müde, dass Leben wieder in die Fülle geht.

Jetzt kommen die Jungs in ihre Schönheit. Sie wachsen, öffnen ihre Wesen und zeigen ihre schönsten Seiten. Sie genießen die Ruhe, keine Angst, sie feiern Freundschaften und die Liebe.

Keine Angst, keinen Stress….endlich Frieden.

Und ich bin so dankbar für diese Tage, denn sie füllen mein Herz mit solcher Wärme und meinen Kopf mit so viel Sinn.

Ich weiß, dass auch wenn ich mir das früher nie so dachte, es richtig ist was ich tue. Es richtig ist, weil ich weiß, dass ich jeden Tag, trotz der oft extremen Härte (Rassismus und Nationalismus ist salonfähig) am Ende des Tages mich im Sinn wiederfinde, der mein Herz mit Erfüllung und Liebe füllt.

Und ihr meine UnterstützerInnen und Freundinnen ich umarme Euch innig, die ich euch immer neben mir weiß Die mich tragen in Liebe, helfen, wenn ich verzweifelt bin, wenn ich nicht mehr weiter weiß, wenn wir Zugtickets brauchen, wenn ich ……….einfach alles! Danke!

Ich und die Jungs, viele von ihnen wir danken es Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.