Es ist ruhig geworden um Dich, meint man!

Doro Blancke Gedanken für A. 6 Kommentare

Mein Gedanken für dich Ahmad Jan!
Es ist ruhig geworden um Dich, meint man!
Doch das stimmt nicht, Jan!
Täglich schreiben mich Menschen an und fragen mich wie es Dir geht, wie dein Fall liegt, was du machst…..
100te ÖsterreicherInnen denken oft an Dich.

Seit 28.4 telefoniere ich täglich mit dir.

Wie geht es dir?
Diese Frage Dir zu stellen bereitet mir Kummer, weiß ich doch in welcher Situation Du bist, insofern bedeutet die Frage eher ein Einschwingen aufeinander.
Wie geht es einem intelligenten, jungen Menschen, der 7 Wochen in Angst lebt? Angst erkannt zu werden, Angst alleine zu sein inmitten von Chaos, Gleichgültigkeit und Terror.
Angst, dass das was du lieb gewonnen hast, deine Freunde, unser Land, unsere Lebensart, nie wieder in deinem Blickfeld sein wird. …

Ich staune jedesmal, wenn ich mit einem unserer Jungs zu einem Interview/Asyl gehe, wie sehr du mit fühlst und uns Gutes wünscht. Du chattest mit meinem afghanischen Mitbewohner und bist immer wieder bereit dich auf die Freude eines Erfolgs in deren Asylfall einzulassen.

Ich frage mich immer wieder, warum hat das Bfa nicht gewartet mit deiner Abschiebung, bis dein Antrag auf humanitäresBleiberecht entschieden wurde. Auch der Richter des BvwG stellte dem BfA Vertreter die Frage, ob er Abschiebung in diesem Kontext nicht ineffizient finde.
Man hört ja auch munkeln der BfA Vertreter bei deiner ersten Verhandlung, sei froh mit diesem Fall nichts mehr zu tun zu haben.
Soll ich das glauben? Oder ist es eine Beruhigunsgtaktik ?

Können die Verantwortlichen so schnell vergessen, verdrängen?
Sie haben dich abgeschoben, BESTENS integriert, Jobzusage, fast fertige Ausbildung und mit demokratisiertem Herzen.

Mein Versprechen …

… „Ich werde nicht ruhen bis es eine Antwort zu deinem Fall gibt“ werde ich einhalten Jan!
Wir lachen, weinen, philosophieren und schweigen gemeinsam. Wir sprechen reduziert und doch so in der Fülle, weg von Oberflächlichkeiten.
Du verfolgst unseren Alltag, liest Zeitung und bist morgens über die Geschehnisse in Österreicher besser informiert als ich.

Was soll ich dir sagen? Dass ich dich im Herzen trage? Dass Dein Fall viel bewegt hat in Österreich und immer noch viel bewegt? Dass es viele Menschen in Österreich gibt, die sich dezidiert gegen Abschiebungen nach Afghanistan aussprechen, besonders gegen Abschiebungen von bestens integrierten Menschen, wie Du einer warst.

Kommenden Montag wird in der Öffentlichkeit, in Wien wieder von Dir gesprochen, Deine Gedanken, Texte vorgelesen.
Viele werden mit ihren Gedanken und Herzen bei Dir sein. Nimm es wieder als Anlass Dein Herz mit Hoffnung und Liebe zu füllen, um diese so harte Zeit zu überstehen.
Ich umarme dich, bin in Gedanken bei Dir, wir arbeiten hier konsequent für Dich weiter. Freu mich abends Deine Stimme zu hören, unsere Gedanken auszutauschen.

In inniger Verbundenheit, Doro

Kommentare 6

  1. Lieber Ahmad,
    aber ja, du bist ganz fest verankert in unseren Herzen und der Glaube dass du hier bei uns, ein friedliches Leben leben wirst, ist unauslöschbar dort tätowiert.
    Ich habe dich nicht persönlich kennengelernt aber du bist so present.
    Wir schicken liebevolle Grüße.
    Fühl dich umarmt.🕯🌷❤

  2. Immer noch brennt jede Nacht eine Kerze für dich bei mir im Haus. Bis du wieder in Österreich sein wirst und ich dich endlich kennenlernen kann…

  3. Dass du, lieber Jan, einmal zurückkehren und in Österreich ein glückliches Leben führen darfst, ist die Hoffnung, an die sich alle deine Freunde klammern. Dann ist die Gerechtigkeit wieder hergestellt. Inzwischen wollen wir das Feuer der Liebe und Solidarität weiter schüren, damit Hass und Neid bei uns keine Chance mehr haben. Bleib stark, lieber Jan!

  4. Lieber Ahmad,

    Ich habe gerade meine afghanischen Freunde zum Bus gebracht und denke jetzt intensiv an dich. Ich bete inständig für dich, dass alles bei Gericht positiv ausgeht, dass du deine Freunde hier bald wieder in die Arme schließen kannst.
    Inzwischen schütze dich Gott und schenke dir wieder Hoffnung und Zuversicht.
    Ich führe dich sicher wieder zurück in deine neue Heimat.
    🤗❤🌻🌍🌋

  5. Lieber Ahmad ! Was du lieber Freund alles ertragen musst , du in deiner schrecklichen Situation , ist unfassbar . Ich wünsche mir für dich Gerechtigkeit und Recht . Und eine Wiedergutmachung der Republik Österreich an dir .Du bist ein großartiger Mensch . Und ich habe großen Respekt vor dir und unseren afganischen Mitmenschen , die Schutz suchen , weil sie vor Krieg , Verfolgung und Terror geflüchtet sind . Ich trage dich und alle afghanischen Freunde in meinem ❤en mit .

  6. Lieber Ahmad, liebe Renate,

    ach scheisse, ich muss jedes Mal weinen, wenn ich solche Zeilen lese.
    Was passiert mit uns,…. warum ????
    Ich weiss schon: weil es ein paar wenigen nützt, wie unserem Innenminister, der (Zit. Mittagsjournal vom 13. Juni)
    „rührseligen Geschichten von NGO`s und Asylanwälten“ entgegenwirken will.
    Das ist soooo zynisch, menschenverachtend, bösartig.
    Ich habe mich einmal wohl gefühlt in diesem Land, und ich weiss zu schätzen, was wir hier haben.
    Ich habe kein Problem damit, genau das zu teilen. Es ist genug für alle da. Das weiß ich.
    Und sollte es Taktik sein, uns zu brechen und uns die Hoffnung zu stehlen kann ich nur sagen: die werden sich noch wundern!
    Alles Liebe Euch und allen, die gerührt sind von euren Geschichten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.