Lesbos – kurzer Besuch Zuhause, unser Team bleibt

Heute fliegen mein Kollege Fayad und ich für kurze Zeit nach Hause.Wie immer bin ich ambivalent. Wieder ein Abschied von vielen Menschen, zu denen wir Beziehung, Vertrauen aufgebaut haben.Wieder ein Abschied von Menschen in größter Not. Und die Vorfreude auf Zuhause. Meine Kinder, meine Familie, Freund*innen, zurück nach Graz, einer Stadt, in der jetzt Dunkelrot-Grün-Rot kommt. Wie immer hin und …

EU-Außengrenzen – gewollt politisches Versagen

Es sind 7000 Menschen weniger in Kara Tepe und Moria 2 als letzten Winter. Doch es gibt keinen Grund zum Jubeln. Ob man 10 Ohrfeigen am Tag bekommt oder 5 ist wohl unterm Strich dann egal, es ist Misshandlung! Man blendet die Menschen, weißer Schotter, weiße Container, weiße Zelte, blaues Meer.Morgen und Sonntag werden wieder alle eingesperrt, man muss ja …