“Projekt Clean Up” – Umwelt/Gemeinschaft/Verantwortung

Wer nach Lesbos kommt, wird es nicht übersehen. Der omnipräsente Müll. Jeder Strand, jeder Straßenrand, jeder Park, Wald und jede Bucht sind übersät mit Abfall. Dosen, Plastikflaschen, Verpackungsmaterial, Fischernetze, Feuerzeuge, Kleidung und und und. Wer dann so viel Zeit auf der Insel verbringt, wie wir es in den letzten zwei Jahren getan hat, kann irgendwann einfach nicht mehr wegschauen. Unsere …

Krieg in der Ukraine

Mit Entsetzen und größtem Bedauern beobachten wir seit mehreren Tagen den Krieg in der Ukraine. Unser aufrichtiges Mitgefühl ist bei allen Menschen, die im Kriegsland vor Ort sind. Und es ist natürlich auch Wut und Enttäuschung über die politische Klasse, diesmal allen voran gegenüber dem Aggressor Putin. Wut darüber, dass uns die Anführer dieser Welt schon wieder in einen Krieg geführt …

Aufnahme von Asylberechtigten aus Griechenland

Und warum unserer Meinung keine Rückführungen nach Griechenland, von bereits Asylberechtigten, die von Griechenland kommend hier in Österreich landen, möglich sind. Nachdem wir seit September 2020 fast durchgehend in Griechenland, vorwiegend auf Lesbos, sind, können wir die Dringlichkeit der Aufnahme von Asylberechtigten von hier in andere europäische Länder, auch nach Österreich, sehr sachlich darlegen und argumentieren. Unabhängig davon sollten wir …

Prozess gegen LR Waldhäusl startet heute in St.Pölten

Wie gut ich mich erinnere, als mein Kollege Alfred Collmann mir berichtete, dass einer seiner Schützlinge willkürlich, auf Anweisung von LR Waldhäusl in ein “Straflager”, ein ehemaliges Zollgebäude, nach Drasenhofen verlegt wurden. Die Gründe waren klar: Die Schutzsuchenden waren alle minderjährig, hatten einen negativen Asylbescheid und LR Waldhäusl wollte mM. nach dafür sorgen, dass die Jugendlichen nicht ihrer Abschiebung entkommen …

Rechtsprojekt – für das Recht der Schutzsuchenden #Lesbos

Neben den Besuchen der Camps in und um Athen (Elionores, Ritsona, Oinofyta), war ein fix eingeplanter und sehr wichtiger Termin das Treffen mit Nantina Tsekeri, Founder von http://dci-is.org und ihrem Team.Wir können dank Euren Spenden ein Rechtsberatungsprojekt/legal advice service auf Lesbos finanzieren. Für Neuankömmlinge und Asylwerber*innen, deren Anträge oberflächlich, bis gar nicht behandelt werden/wurden.Danke an alle, die diese wichtige Sache, …

Lesbos – Menschenrechtsbruch an EU-Außengrenze

Dank all Ihrer/Eurer Unterstützung können wir immer noch hier sein und dringend notwendige Katastrophenhilfe leisten. Herzlichen Dank für die Unterstützung. Wir berichten über unsere Arbeit, zeigen Bilder unserer Verteilungen von Lebensmittel, Frauenpaketen mit Hygieneartikel, Babypäckchen, usw. Wir zeigen die lachenden Gesichter unserer Volunteers, sie tragen Liebe im Herzen für unsere Mission und größten Respekt und Wertschätzung für die Betroffenen. Wir …

Weihnachtsversprechen 2020 der österreichischen Bundesregierung?“

„Was wurde daraus?“ fragt der Standard https://www.derstandard.at/story/2000132062673/was-aus-dem-weihnachtsversprechen-von-kinderbetreuung-auf-lesbos-wurde Lesbos/Weihnachten 2021 500 Kinderbetreuungsplätze wurden in die weihnachtlichen Herzen der Österreicher*innen projeziert.Man musste ja was tun, um den 1000enden Menschen der österreichischen Zivilgesellschaft, die händeringend gemeinsam mit unzähligen Initiativen, Vereinen, NGOs, nicht zuletzt auch mit der österreichischen Bischofskonferenz um eine Aufnahme aus dem Elendslager auf Lesbos/Moria2 gebeten haben, Engelsstaub in die Wohnzimmer zu …

Weihnachten – Moria2

Es ist jetzt 1 Jahr her, dass zahlreiche Menschen und ich weiß, dass es extrem viele waren/sind, den damaligen Kanzler Kurz, seinen Regierungspartner, die Grünen und etliche andere Regierungsmitglieder um eine Aufnahme von Familien aus dem Elendscamp Lesbos baten. Vertreter*innen der Zivilgesellschaft, NGOs, Bischofskonferenz, Vereinen, Initiativen wie Wochenende für Moria, Kinderfreunde, Pfadfinderin*innen, Sportgruppen, Künstler*innen, Menschen aus beinahe allen Bereichen Österreich‘s …

Tag der Menschenrechte 2021

Menschenrechte sind in der heutigen politischen Landschaft bereits zur Ausschußware verkommen.Egal ob es ums Klima, um Kinderarmut, um Folterverbot, um Bildung, um Lebensstandard geht, überall werden Interpretationen dieser Rechte zugelassen die Einzelnen dienen, doch nicht im Sinne der Allgemeinheit, der Menschen sind. Ich darf hier/heute für die Anliegen einiger NGOs und Aktivist*innen in unserem Land sprechen. Es fällt mir nicht besonders …

5. Adventfenster

Jeder Mensch hat seine persönlichen Stärken, die wir für uns selbst, aber auch für unser aller Gemeinschaft einsetzen können und dürfen.Wenn wir uns dafür im Wohlwollen und Vertrauen zueinander verbinden, unsere Stärken, aber auch unsere Schwächen in Respekt und Wertschätzung annehmen, dann sind wir gewappnet für all die großen Herausforderungen und können viele Visionen und Träume miteinander realisieren. Auf Lesbos …