Aufbruch nach Chios und Samos

#Lesbos #Moria2 #Chios #Samos

Heute sind wir am Weg von Lesvos nach Chios, einige Tage später dann nach Samos.
Nach erneuten 8 Wochen auf Lesvos, in denen wir gemeinsam mit „Home For All“ wieder viel erreichen konnten, machen wir eine kurze Reise auf andere griechische Inseln. Auch dort sind die Schutzsuchenden in größter Not, fallen der unbarmherzigen #Flüchtlingspolitik der europäischen Union und den einzelnen Mitgliedstaaten zum Opfer.
Fayad hat die Reise perfekt geplant und vorbereitet, unser Auto mit Dingen vollgepackt, die wir dann vor Ort bereits weitergeben können.

Wir haben bereits Kontakte geknüpft, Treffen mit ansässigen nationalen und internationalen NGOs stehen am Programm und wir hoffen sehr, dass wir auch dort gut zusammen arbeiten können, um Menschen in Not zu unterstützen.

Es ist uns auch ein sehr großes Anliegen aufzuzeigen, dass nicht nur auf Lesbos die häßliche Fratze der europäischen Außenpolitik spürbar und sichtbar ist.

Genauso wie auf Lesbos und tlw noch schlimmer leben hier Menschen, die ihre Heimat unter widrigsten Umständen und aus traurigsten Gründen wie Krieg, Terror, Stellvertreterkriege, Hunger, Ausbeutung, Klimawandel, usw. verlassen mussten ohne menschenwürdige Unterbringung, unzureichender medizinischer Versorgung, mit ihren Traumatisierungen und psychischen Nöten oft vollkommen alleine gelassen. Frauen, Männer und Kinder.

Wir träumen davon und arbeiten intensiv dafür, dass sich diese unmenschlichen Situationen verändern, die europäische Zivilgesellschaft das fordert und durch ihr Tun den Druck so erhöht, dass die Politik tun muss was richtig wäre.

Geordnete Aufnahme von Schutzsuchenden in Europa, menschenwürdige Unterbringung, schnelle und faire Asylverfahren, einheitliches, den Gesetzen entsprechende, europäisches Asylsystem, das Agieren der politisch Verantwortlichen, der einzelnen Mitgliedstaaten im Sinne von dem was wir sein wollen, nämlich gerechte, menschliche Zivilisation.

Wir danken allen die uns auf diesem Weg begleiten, uns unterstützen, den Initiativen und Vereinen, die auf ihre Art und Weise in Österreich und anderen europäischen Ländern für die gemeinsame Sache kämpfen.
Wir fühlen uns sehr verbunden.

Wer unseren Verein „Flüchtlingshilfe-refugee assistance-doro blancke“ bei unseren Aktivitäten, unserer Arbeit unterstützen möchte gerne auf
AT93 3842 0000 0002 7516
oder über unsere HP
https://doroblancke.at/

In den kommenden Tagen werden wir unsere Erfahrungen, Berichte mit Euch teilen, ab Samstag bin ich wieder auf Lesbos, Fayad wird noch etwas länger bleiben, um Projekte im Detail zu planen und auch Levros besuchen.
Luna, die nach ihrem Wintereinsatz nochmals für 2 Monate zu uns nach Lesbos gekommen ist, gibt in der Zwischenzeit gemeinsam mit Home for All gewohnt ihr Bestes für die Schutzsuchenden in #Moria2. Ich bin sehr dankbar dafür, denn das erleichtert unsere Abreise von der Insel, auf der wir mit kurzen Unterbrechungen seit Sept. 20 sind sehr.

#Menschenrechte#Katastrohenhilfe#EvacuateNow#Lesbos#Samos#Chios#moria2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.