Rechtsprojekt – für das Recht der Schutzsuchenden #Lesbos

Neben den Besuchen der Camps in und um Athen (Elionores, Ritsona, Oinofyta), war ein fix eingeplanter und sehr wichtiger Termin das Treffen mit Nantina Tsekeri, Founder von http://dci-is.org und ihrem Team.
Wir können dank Euren Spenden ein Rechtsberatungsprojekt/legal advice service auf Lesbos finanzieren. Für Neuankömmlinge und Asylwerber*innen, deren Anträge oberflächlich, bis gar nicht behandelt werden/wurden.
Danke an alle, die diese wichtige Sache, Menschen zu ihrem Recht zu verhelfen unterstützen.
Nantina Tsekeri und ihr Team sind seit vielen Jahren mit den Asylgesetzen und den Themen, speziell hier in Griechenland vertraut und genießen einen ausgezeichneten Ruf.
Wir sind sehr dankbar über die Zusammenarbeit.
Quartalsweise werden wir detaillierte Berichte auf unsere Homepage stellen.

Mit ganzem Herzen leisten wir hier notwendige Katastrophenhilfe, Hilfe vor Ort, doch wir wollen auf keinen Fall dieses ungerechte, willkürliche und grausame System damit erhalten.
Wir wollen und müssen die Geflüchteten in den existenziellen Bedürfnissen unterstützen, doch wir dürfen niemals Teil des erhaltenden Systems werden.
Dieses grausame System der Politiker*innen, wissentlich abgesegnet durch etliche Mitgliedstaaten der europäischen Union, gehört umgehend gebrochen, die Verantwortlichen mit den juristischen Konsequenzen bedacht. Der Menschenrechtsbruch ist eklatant und gehört geahndet.

Man will uns einreden wir seien zu emotional, wir haben keine Ahnung von Realpolitik und Wählerinnenströmungen. Das mag vielleicht stimmen, doch wir alle, die wir für Menschenrechte kämpfen, wissen eines ganz genau. Hier und an zu vielen Außengrenzen der Europäischen Union wird in unterschiedlichster Form Menschenrechtsbruch und Verbrechen gegen Menschen begangen. Beides darf auf keinen Fall toleriert werden, auch wenn sich Politikerinnen dies für ihre eigenen Zwecke, durch Machtgier angetrieben, wünschen.

Danke, dass Sie/Ihr unsere dringend notwendige Arbeit für Menschen auf der Flucht unterstützt.

verein “Flüchtlingshilfe/refugee assistance-doro blancke“ AT93 3842 0000 0002 7516

Kommentare 2

  1. Doro, welch tolles Projekt und wie wichtig es ist! Wir sind in unseren Gedanken fest bei Dir, alles Gute und viel Erfolg!
    Andreas

    1. Post
      Author

      Danke für den Zuspruch und auch für Eure Unterstützung, die Initiative #Mondseehilft sind von uns sehr geschätzte und lieb gewonnene Kolleg*innen.
      Alles Liebe und solidarische Grüße nach Mondsee, lieber Andreas, Doro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.